Beurteilungen von Pastoren und Gemeinden

Feedback Chapterabend in Deggendorf

Bericht über den Chapterabend in Deggendorf vom 21.06.2002

Sprecher: Erwin und Johanna Fillafer aus Kärnten/Österreich
Thema: Heilung für Körper, Seele und Geist
Das Chapter fand diesmal wegen dem zu erwartenden hohen Besucherandrang im Konferenzraum der Deggendorfer Stadthalle statt. Der Raum füllte sich mit ca. 150 Besuchern, was aufzeigt, dass die Thematik des Abends großen Anklang fand. Die Besucher waren zum Teil von weither angereist,
aus Augsburg, Landsberg/ Lech, Österreich etc.
Erwin Fillafer, früher ein einfacher Bäckermeister und Lebemann, schilderte seinen Lebenslauf bis zu
seiner Bekehrung zu Jesus Christus im Jahre 1986.Seit diesem Zeitpunkt fing er an, seiner neuen Berufung als Prediger des Evangeliums nachzugehen.
 
Sein Dienst wird seither kontinuierlich von diversen Heilungswundern begleitet.
Herr Fillafer berichtete ausführlich über einige Heilungen, die sich unlängst ereigneten.
So wurde z.B. Frau Isabel Moreno aus Spanien von ihrer AIDS-Krankheit geheilt, nachdem sie einen Heilungsgottesdienst besuchte. Diese Heilung ist auch ärztlicherseits durch ein Attest von den behandelnden Ärzten des Krankenhauses in Cadiz/Spanien bestätigt.

Zum Abschluß des Abends lud Herr Fillafer zu einem Lebensübergabegebet an Jesus Christus ein,
dem sich ca. 30 Personen anschlossen. Anschließend betete er für die Kranken, die er nach vorne bat. Hierbei ereigneten sich fünf Spontanheilungen, die von den Anwesenden persönlich bekundet wurden.

Hier einige Kurzerichte über die Heilungen:
· Heilung von Kahnbeinbruch
Folgendes Zeugnis von Jens Gerdes aus Augsburg, der zum erstenmal auf unserem Chapterabend
war: „Ich hatte einen Knochenbruch an der rechten Hand (Kahnbeinbruch), der nicht heilte. An
dem Vortragsabend übergab ich mein Leben dem Herrn Jesus Christus und bat um Heilung für
meinen Knochen. Anschließend forderte mich ein Mitarbeiter des Chapters auf, ihn mit beiden
Händen hochzuheben. Ich tat es und hob ihn hoch. An meiner rechten Hand spürte ich keine
Schmerzen mehr. Sie war geheilt.“
· eine Frau wurde von einem Bandscheibenvorfall geheilt und bezeugte öffentlich, dass ihre
Schmerzen weg seien
· eine andere Frau hatte Schmerzen in ihren kleinen Zehen, links und rechts, als sie in den Vortrag
kam. Nach Gebet von Herrn Fillafer war sie völlig schmerzfrei
· 2 Frauen kamen mit Depressionen in die Versammlung; während des Vortrages verschwanden die
Depressionen und sie fühlten sich frei und erleichtert.
· Heilung von Zuckerkrankheit
Ein weiterer Mann, der mir nicht näher bekannt ist, kam zwei Tage nach dem Chapter zu Herrn
Kostas Vlichini, der auch auf dem Chapter gewesen war. Er erzählte ihm, dass er zuckerkrank
gewesen sei und sein Blutzuckergehalt nach dem Gebet von Herrn Fillafer auf den Normalwert von
90 heruntergegangen sei.

An diesem Chapterabend konnte man das Wort aus 1.Kor. 4:20 spüren und erleben:
„Das Reich Gottes steht nicht in Worten, sondern in Kraft.“


Georg Damböck Chapterleiter