Aktuelle Heilungsberichte

Heilung von Halux - Fußarthrose

Kurz nach meiner Bekehrung im Jänner 2000 traf ich Sie 3 Monate später in Wackersdorf-Bayern, auf einer christlichen Veranstaltung. Nach der Predigt, in der Gebetszeit empfingen Sie durch ein Wort von Gott eine Anweisung für mich: “Wenn Sie jeden Tag eine 1/4 Std. Lobpreis machen, dann werden Sie in allem gesund.“ Und ich probierte es aus.

Zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht einmal genau, was darunter zu verstehen war. Ich dachte ich müsste die Psalmen singen - aber ich kam gleich dahinter - und machte es zu meiner Hauptaufgabe - weil ich damals vor einer sehr schmerzhaften Halux-Fußoperation stand und da wollte ich`s wissen. Ich ging zum lobpreisen immer in den Keller. Als wir kurz darauf in Urlaub fuhren saß ich mitten zwischen den leeren Liegestühlen und betete an.

Manchmal suchte ich eine Ausrede, um ins Zimmer zurück zu kommen um meinen Lobpreis zu machen. Ich ließ keinen Tag aus - es war manchmal ganz schön Stress für mich - manchmal schaffte ich`s gerade so noch um 23.45 Uhr loszustarten um mein Tagespensum zu erfüllen. Und Gott hielt sein Versprechen - innerhalb kurzer Zeit wurde mein Halux V. (Zehenarthrose) geheilt - die Geschwulst und die Deformation bildete sich zurück sodass ich jetzt wieder in einen ganz normalen Schuh passe.

Ich ging zum Arzt und zeigte es ihm und lud ihn zu einer evangelistischen Veranstaltung ins Chapter ein - er kam prompt leider war es ein Thema welches ihn nicht wirklich interessierte. Regelmäßig machte ich dann meinen Lobpreis weiter. Kurze Zeit später waren auch meine Schmerzen im Rücken (Diagnose Arthrose) völlig verschwunden. Ging wieder zum selben Arzt und der sagte:“ Tatsächlich ,die Arthrose ist zum Stillstand gekommen“. Leider kam es dann nicht mehr zum Gespräch, da er dringend zu einem Notfall musste.

Petra Dechant

Bayern am 15.07. 2010